© (C) Maria Elfriede Auer

(C) Maria Elfriede Auer

GEMEINSAM unterwegs - GEMEINSAM pilgern

Beim Unterwegs sein: Landschaft erleben und lesen lernen. Gedanken, Texte und Anregungen werden von den jungen Menschen bearbeitet, kritisch hinterfragt und zu Papier gebracht – so entsteht eine kleine Schatzkiste an Gedanken und Themen für die Zukunft.

Anspruchsvolle Outdoorspiele lockern nicht nur den Tag auf, sie stärken die Persönlichkeit und die Gemeinschaft. Dem zusammen Sitzen, Essen, Singen, Erzählen und Zuhören wird viel Zeit gewidmet – Gemeinschaft kann dadurch wachsen und soziale Kompetenz wird gefördert.

Referentin: Maria Elfriede Auer, verh., 5 Kinder, zertifizierte Pilgerbegleiterin, staatl. gepr. Bergwanderführerin, Referentin in Kindergärten, Schulen und Erwachsenenbildung.

Datum und Zeit: Nach Vereinbarung

Zielgruppe: Schulklassen oder Gruppen, Alter: 14-19 Jahre

Kosten: EUR 240,- pro Tag

Dauer: 7-9 Unterrichtseinheiten

Kontakt: Nina Ebster-Schwarzenberger, 0676 / 8742 2273, nina.ebster-schwarzenberger@graz-seckau.at


 Rückmeldungen von Schülerinnen:

"Es ist mir gut gegangen, weil wir mehrere Pausen mit Spielen, kleinen Aufgaben und Geschichten machten." 

"Heute hat es mir gut gefallen, weil wir einmal in der Natur draußen waren - viele von unserer Klasse gehen nie oder fast nie in den Wald oder wandern, deshalb hab ich das echt gut gefunden, wirklich den ganzen Tag draußen zu verbringen. Das Programm war ziemlich entspannend. Wir haben viel miteinander tun müssen, es hat auch, glaub ich, unsere Klassengemeinschaft verbessert. Am besten war das Vertrauensspiel mit den Augen schließen und der andere führt dich durch den Wald. Es hat echt spaß gemacht und ich hoffe, wir machen das öfters."

Rückmeldungen von Lehrer/innen:

"Schule anders, ein Tag mit viel Gemeinschaft , berührenden Momenten und Erfahrungen. Junge Menschen erfahren Vertrauen und Lebenssinn. Ein schöner berührender Tag mit Nachwirkung."

"AUS MEINER SICHT VOLL GELUNGEN, starke Sache, sehr gut gelaufen."

"Dieser Tag mit Maria Auer war für uns LehrerInnen (Begleiter) und die SchülerInnen, die dabei waren (es hatten doch einige gefehlt – wir nahmen das gelassen), wirklich eine schöne bereichernde Erfahrung.
Der Weg, den uns Maria da gezeigt hat -  rund um Wildon -  war sehr ansprechend und für die Gruppe maßgeschneidert. Die Stationen: feinfühlige, tiefgehende Momente waren dabei."